Die E-Autos

Es sind Drillinge! i-MiEV C-ZERO und iOn

By  | 

Als der Mitsubishi i-MiEV, der Citroën C-ZERO und Peugeot iOn das Licht der Welt erblickten, hieß es: „Es sind Drillinge!“, und ja, die drei Elektroautos sehen sich nicht nur optisch sehr ähnlich, sie laufen auch im selben Mitsubishi-Werk in Mizushima vom Band. Leichte optische Retuschen, verschiedene Ausstattungslinien, verschiedene Markenlogos, und schon hatte 2010 jedes der drei Unternehmen sein eigenes, innovatives Elektroauto im Programm.

Konkurrenzfähiger Preis

Warum sprechen wir jetzt, 2016, immer noch von den Drillingen?

Erstens, weil die Autos immer noch bei allen drei Herstellern erhältlich sind, zweitens weil keiner der drei Hersteller bislang ein attraktiveres Elektroauto auf den Markt gebracht hat (!) und drittens weil der Preis in der Zwischenzeit erfreulicherweise erheblich gesunken ist.

Hat der i-MiEV 2010 noch gut 34.000 Euro gekostet, ist er nun für rund 27.000 Euro zu haben. Die Schwestermodelle Citroën C-ZERO und Peugeot iOn sind sogar noch wesentlich günstiger und für 17.850 Euro zu haben! Das ist 2016 ein sehr konkurrenzfähiges Angebot, zumal hier bereits die Batterie im Preis inkludiert ist und nicht, wie bei anderen Modellen im gleichen Preisbereich, dazugemietet werden muss.

Optimale Größe?

i-MiEV C-ZERO und iOn fallen offiziell unter die Bezeichnung Elektro-Kleinstwagen. Sie sind 3,47m lang und nur 1,47m breit. Zum Vergleich: Ein Tesla Model S ist mit 1,96m einen halben Meter breiter! Fahrer und Beifahrer sitzen also recht intim nebeneinander, ob man dadurch weniger Heizung benötigt? 😉

Die geringe Breite der Fahrzeuge hat aber noch weitere Vorteile. Fahrer der Drillinge schwärmen regelrecht davon, wie praktisch die Fahrzeuge in der Stadt zu bewegen sind. Man hat faktisch in jeder Parklücke Platz und bekommt dann sogar noch die Türen auf, schlängelt sich elegant am links-abbiegewilligen Vordermann vorbei, und kommt dank des kleinen Wendekreises von 9m um absolut jede Kurve. Trotz der geringen Abmaße steht bei umgeklappten Rücksitzen ein Kofferraumvolumen von 860 Liter zur Verfügung. Somit sind auch gelegentliche größere Transporte kein Problem.

Laden

Ladebuchsen haben der Mitsubishi i-MiEV und seine Geschwister gleich zwei, rechts hinten die CHAdeMO-Buchse, an der der Stromer in 30 Minuten wieder auf 80% geladen werden kann, links hinten die Typ 1 – Buchse, hier ist der Akku an der Haushaltssteckdose in ca. 6 Stunden voll.

Die wichtigsten Daten zum Mitsubishi i-MiEV:

  • Reichweite: realistische 100 Kilometer (lt. EPA-Test)
  • Akkukapazität: 16 kWh
  • Ladezeit: Zuhause ca. 6 Std, an der Schnelladestation 80% in 30 Minuten
  • Steckertyp: CHAdeMO und Typ 1
  • Beschleunigung 0-100 km/h in 15,9 Sekunden
  • Leistung 49 kw = 67 PS
  • Höchstgeschwindigkeit 130 km/h
  • Preis inkl. MwSt: ab € 26.990,- (AT)  bzw. € 23.790,- (DE, dzt. jedoch nicht erhältlich) bzw. CHF 20.999,- (CH)

Die wichtigsten Daten zum Citroën C-Zero:

  • Reichweite: realistische 100 Kilometer (lt. EPA-Test)
  • Akkukapazität: 14,5 kWh
  • Ladezeit: Zuhause ca. 6 Std, an der Schnelladestation 80% in 30 Minuten
  • Steckertyp: CHAdeMO und Typ 1
  • Beschleunigung 0-100 km/h in 15,9 Sekunden
  • Leistung 49 kw = 67 PS
  • Höchstgeschwindigkeit 130 km/h
  • Preis inkl. MwSt: ab € 19.990,- (AT)  bzw. € 17.850,- (DE) bzw. CHF 19.700,- (CH)

Die wichtigsten Daten zum Peugeot iOn:

  • Reichweite: realistische 100 Kilometer (lt. EPA-Test)
  • Akkukapazität: 14,5 kWh (in AT: 16 kWh)
  • Ladezeit: Zuhause ca. 6 Std, an der Schnelladestation 80% in 30 Minuten
  • Steckertyp: CHAdeMO und Typ 1
  • Beschleunigung 0-100 km/h in 15,9 Sekunden
  • Leistung 49 kw = 67 PS
  • Höchstgeschwindigkeit 130 km/h
  • Preis inkl. MwSt: ab € 19.990,- (AT)  bzw. € 17.850,- (DE) bzw. CHF 19.824,- (CH)

Hier einige Bilder von den Drillingen:

Das war unser Artikel zu den Drillingen, danke fürs Lesen!

Du fandest die gelesene Information hilfreich? Dann teile doch bitte den Artikel mit dem Button unter der Unterschrift dieses Artikels. Natürlich sind auch Kommentare hier unten, oder auf Facebook, sehr willkommen!

Wir würden uns freuen.

UND: Check Dich ein, beim ECARIO Newsletter, und Du bekommst immer die neuesten Infos, Vergünstigungen, Angebote und Tipps, frisch serviert vom ECARIO Newsletter!

►HIER EINSTEIGEN!◄

3 Comments

  1. Pingback: INHALTSVERZEICHNIS - Alle derzeit erhältlichen Elektroautos - ECARIO

  2. Pingback: Performance-Check der Hersteller - Autosalon Paris 2016 - ECARIO

  3. ING. JOSEF SCHNUTT

    27. Dezember 2016 at 20:12

    Ich fahre selbst einen Mitsubishi I-Miev und bin mit dem Auto sehr zufrieden. Ich kann die oben genannten Vorteile nur bestätigen. Zwei Wünsche möchte ich hier doch einmal anführen.
    1. Es sollte doch möglich sein für die “Drillinge” ein dreiphasiges Ladegerät mit Typ 2 Stecker zum Nachrüsten anzubieten, gerade angesichts der laufenden Stückzahlen zu einem vernünftigen Preis.
    2. Die Fahrstufe C sollte z.B. mittels Diagnosestecker statt als Komfortstufe, wie derzeit beim I-Miev, als Ökostufe mit festgelegter Maximal Geschwindigkeit (90km/h) und verminderter Beschleunigung, sprich Stromaufnahme programmiert werden können.
    Dies wäre eine längst fällige Produktpflege.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?