ECARIO YouTube-Kanal

Fiat 500 Elektro schön und günstig ➔ E-Auto von Fiat überzeugt

By  | 

Fiat 500 Elektro: Amore

Fiat 500 und elektrischer Antrieb, das passt zusammen wie kaum sonst etwas. Leise und wieselflink, extrem unkompliziert zu fahren, abgasfrei und modern passt er perfekt in den urbanen Lebensraum. Wir hatten bereits einen für und in der USA gefertigten, elektrischen Fiat 500 im Test, nun kommt endlich eine Version des beliebten italienischen Flitzers, die auch tatsächlich für den europäischen Markt bestimmt ist!

Das Video zum neuen 500er

Bei der Präsentation des Fiat 500 hatten wir natürlich die Kamera mit dabei, viel Freude mit den schönen Bildern und den vielen Infos:

Neuer Fiat 500 nur als E-Auto

Fiat bringt die neue Version des Cinquecento ausschließlich als E-Auto auf den Markt, wer einen 500er mit Verbrennungsmotor haben möchte, muss zum “alten” Modell greifen, das weiterhin produziert werden wird. Dieser Schritt freut Ecario natürlich sehr. Im ersten Step sind 50.000 Stück jährlich geplant, bei Bedarf können noch mehr gefertigt werden.

Fiat 500: Der Preis stimmt

Will man derart viele elektrische Fiat 500 verkaufen, muss auch der Preis stimmen. Das präsentierte Startmodell “La Prima” kostet ca. 35.000 Euro, abzüglich Förderung also ca. 30.000 Euro in Österreich und ca. 25.000 Euro in Deutschland. Die Einstiegsmodelle sollen aber noch wesentlich weniger kosten, wir vermuten Preise vor Abzug der Förderung um die 25.000 Euro. Somit würde der effektive Einstiegspreis auf unter 20.000 Euro sinken!

Fiat 500 Elektro La Prima grau hinten

Reichweite und Fahrleistungen

Trotz dieses sehr günstigen Preises stimmen die Eckdaten. Der 42 kWh große Akku reicht für 320 Kilometer lt. WLTP-Zyklus. Fiat betont aber, dass der neue 500er im Stadtzyklus 458 Kilometer weit kommt. Mehr Reichweite im 500er braucht aus unserer Sicht kein Mensch, das passt perfekt.

Auch die Fahrleistungen stimmen. Die 118 PS schieben den elektrischen 500er in 9 Sekunden auf 100 km/h, bei 150 km/h ist Schluss. Das ist nun nicht überragend, aber fürs wieselflinke Ampel-Zappen mehr als ausreichend.

Fiat 500 Elektro La Prima Felgen Alufelgen Räder

Ladeleistung

Auch bei der Ladeleistung leistet sich der Fiat 500 keine Schwächen. 85 kW DC-Ladeleistung sind vollkommen ausreichend, um auf gelegentlicher Langstrecke schnell wieder unterwegs zu sein. Für den innerstädtischen Bereich ist dreiphasiges Laden wichtig, auch hier kann der 500er die Box anhaken. 11 kW können an der AC-Ladestation maximal geladen werden. Passt.

Bedienung, Komfort

Ein 10,25 Zoll großes Display thront auf der Mittelkonsole, Navigation und Multimedia lässt sich hier perfekt anzeigen, die Bedienung erscheint leicht durchschaubar. Hinter dem Lenkrad findet sich ein weiteres Display, das in runder Form eingefasst ist. Das hat Tradition bei Fiat, gefällt uns!

Fiat 500 Elektro La Prima interieur innen display

Die Fahrstufen werden über einen kleinen Regler in der Mittelkonsole zwischen den Sitzen geregelt, gleich neben einem weiteren putzigen Regler für die Lautstärke und einem winzigen Knöpferl für die Parkbremse. Wir sind gespannt, wie sich der Alltag mit dem elektrischen Fiat 500 anfühlt und freuen uns auf einen Fahrtest!

Fiat 500 Elektro La Prima Schaltstufen Parkbremse

Natürlich gibt es zum schönen, neuen Infotainment-System auch eine adäquate App, mit der man alle gängigen Funktionen eines E-Autos steuern kann. Vorklimatisieren, Ladestand prüfen, Ladung starten/stoppen und vieles mehr steht zur Verfügung.

Design

Die Grundlinie der Karosserie wurde nur vorsichtig adaptiert. Klar, der Cinquecento funktioniert, da möchte man nichts riskieren. 150.000 bis 200.000 Fahrzeuge werden bis dato jährlich verkauft. Dennoch, der neue 500er ist sofort als solcher erkennbar, das FCA Centro Stile hat hier großartige Arbeit geleistet. Evolution, Veränderung, aber nicht auf Kosten der Tradition und des ganz speziellen Stils des Fiat 500.

Fiat 500 Elektro La Prima mit ur-500

Ein wesentlicher Unterschied besteht aber: an der Front prangt kein Fiat-Logo mehr, sondern ein großer 500-Schriftzug. Eine Würdigung des besonderen Stellenwertes, den der 500er im Fiat-Konzern einnimmt.

Fazit

Schöner und stylischer hätten wir uns eine neue Version des Cinquecento nicht vorstellen bzw. wünschen können. Fiat scheint es ernst zu meinen, die technischen Eckdaten passen und ausreichende Stückzahlen sind auch geplant. Dass der “Neue” ausschließlich als Fiat 500 Elektro erhältlich sein wird, finden wir großartig. Kleine, leistbare E-Autos vom Kleinwagen-Primus Fiat, so wird E-Mobilität massentauglich. Wir wünschen Fiat viel Erfolg mit dem neuen 500er!

DAS WAR UNSER ARTIKEL ÜBER DEN NEUEN ELEKTRISCHEN FIAT 500 – VIELEN DANK FÜRS LESEN!

Du fandest die gelesene Information hilfreich? Dann teile doch bitte den Artikel mit den Buttons unter der Überschrift dieses Artikels. Natürlich sind auch Kommentare auf YouTubeFacebook oder Instagram sehr willkommen! Den Newsletter legen wir Dir ebenfalls ans Herz!

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?