Die E-Autos

Mercedes Sports Tourer B 250 e

By  | 

Auch Mercedes hat seit 2014 ein erwachsenes Elektroauto vorzuweisen, den Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive, bzw B-Klasse Sports Tourer B 250 e, wie sich der Stromer nun offiziell nennt.

Interessanterweise steckt in jeder elektrischen B-Klasse auch ein Stück Tesla. Mercedes kauft Akku und Antriebsmodul komplett von Tesla zu, und verbaut diese dann in eine entsprechend adaptierte B-Klasse. Denn damit die Batterien im Fahrzeugboden untergebracht werden konnten, wurde das Fahrzeug höhergelegt.

Der B 250 e – Ein echter Mercedes

Ansonsten handelt es sich beim Mercedes-Benz Sports Tourer B 250 e um einen echten Mercedes. Qualität wohin das Auge reicht, Wohlfühlatmosphäre, hochwertige Ausstattung.

Besondere Features sind die Lenkradwippen (Paddel) über die sich die Rekuperation, also wie stark das Fahrzeug bei Gaswegnahme verzögert und somit Energie zurückgewinnt, steuern lässt. Und auch die radargestützte Rekuperation ist eine besondere Finesse, die B-Klasse rekuperiert also automatisch stärker, wenn das Radar zB stockenden Verkehr voraus erfasst.

Fahrleistungen und Reichweite

Auch der Fahrkomfort und die Geräuschdämmung sind über jeden Zweifel erhaben. Genauso wie die reinen Fahrleistungen. Die Zahlen am Papier, 179 PS und 0-100 kmh in 7,9 Sekunden sprechen in der Theorie eine überzeugende Sprache, in der Praxis umso mehr.

Der offiziell angegebene Verbrauch geht mit 16,6 kWh auf 100km für ein 1725kg schweres Fahrzeug absolut in Ordnung, die lt. EPA-Test angegebenen realistisch erreichbaren 136 Kilometer sind zwar nicht viel, aber für ein europäisches Modell im Schnitt.

Achillesferse Lademöglichkeiten

Was aber nicht so einfach zu verdauen ist, sind die Lademöglichkeiten des B 250 e. Er kann maximal mit 11 kW geladen werden. Es dauert also bei leerem Akku mindestens 2,5 Stunden, bis wieder voll geladen ist. Das die elektrifizierte B-Klasse keine Möglichkeit zur Schnellladung mit 50 kW oder zumindest mit 22 kW bietet, ist der einzige wirkliche Kritikpunkt.

Wer jedoch zuhause die Möglichkeit zur Ladung über Nacht hat, und wem die 136 Kilometer Reichweite genug sind, für den mag der Mercedes-Benz Sports Tourer B 250 e die beste Möglichkeit der adäquaten Fortbewegung sein.

Hier die wichtigsten Daten zum Mercedes-Benz B 250 e:

  • Reichweite: ca. 136 Kilometer (realistischer EPA-Test)
  • Akkukapazität: 28 kWh
  • Ladezeit: Zuhause ca. 11 Std, an der 11 kW-Ladestation ca. 2,5 Stunden
  • Steckertyp: Typ 2
  • Beschleunigung: 0-100 km/h in 7,9 Sekunden
  • Leistung: 132 kw = 179 PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
  • Preis: ab € 39.151,- (DE) bzw. € 39.800,- (AT) bzw. CHF 36.800,- (CH)

Hier Bilder vom Mercedes-Benz Sports Tourer B 250 e:

 

Links zum Hersteller:

Mercedes-Benz Deutschland – Startseite B 250 e

Mercedes-Benz Österreich – Startseite B 250 e

Mercedes-Benz Schweiz – Startseite B 250 e

Das war unser Artikel zum B 250 e, danke fürs Lesen!

Du fandest die gelesene Information hilfreich? Dann teile doch bitte den Artikel mit dem Button unter der Unterschrift dieses Artikels. Natürlich sind auch Kommentare hier unten, oder auf Facebook, sehr willkommen!

Wir würden uns freuen.

UND: Check Dich ein, beim ECARIO Newsletter, und Du bekommst immer die neuesten Infos, Vergünstigungen, Angebote und Tipps, frisch serviert vom ECARIO Newsletter!

►HIER EINSTEIGEN!◄

5 Comments

  1. Pingback: INHALTSVERZEICHNIS - Alle derzeit erhältlichen Elektroautos - ECARIO

  2. Pingback: Performance-Check der Hersteller - Autosalon Paris 2016 - ECARIO

  3. Pingback: Smart Electric Drive - fortwo cabrio forfour - ECARIO

  4. Volker Weidner

    26. Oktober 2016 at 15:42

    Mercedes will aber keinen verkaufen. Beweis: versuchen sie mal den Fahrzeugkonfigurator auf der von Ihnen verlinkten Website aufzurufen. Ergebnis:
    ===
    Konfigurator zurzeit nicht verfügbar.

    Leider ist der Fahrzeugkonfigurator für den B 250 e zur Zeit nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
    ===
    Soviel hierzu…

    • Elektrowolf

      2. November 2016 at 15:36

      Hallo, danke für den Hinweis, haben wir gerade getestet. Derzeit funktioniert es offenbar (wieder).

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?